Jurabloc - Kletterzentrum der DAV-Sektion Eichstätt

Architekt: Seibold + Seibold Architekten, Eichstätt

Eichstätt, Deutschland

Das würfelförmige Gebäude steht auf dem Blumenberg bei Eichstätt, mitten in den Jura-Steinbrüchen und in unmittelbarer Nachbarschaft zur Firma VeroStone, die den Bau maßgeblich unterstützt hat. Es hat auf der Nord- und Südseite eine eindrucksvolle Natursteinfassade aus einer Kombination der Materialien VeroStone®  Jura Cream, Jura Gold und Fossil Smoke.

Die unterschiedlich großen Natursteinfliesen aus Jura und Muschelkalk wurden mit dem Wärmedämm-Verbundsystem StoTherm Vario verklebt. Damit wurde erstmals das modulare Stein/WDVS-System mit Plattengrößen bis zu 100 cm Länge bei einer Fassadenhöhe von 12 m realisiert. Durch die unterschiedlichen Naturstein-Farbtöne und Oberflächenausführungen (sandgestrahlt und geschliffen) entstand eine architektonisch beeindruckende und gleichzeitig funktionale Fassade.

VeroStone ist auch im Innenbereich präsent: Fußboden, Treppen und Fensterbänke sind aus dem Jurastein „VeroStone® Jura Cream“ mit sandgestrahlter und gebürsteter Oberfläche gefertigt.

 

  • Hoch hinaus im Steinbruch
  • dav-kletterhalle_0208-5.jpg
  • Hoch hinaus im Steinbruch
  • dav-kletterhalle_0208-11.jpg
  • dav-kletterhalle_0208-10.jpg
  • dav-kletterhalle_0208-3.jpg
  • dav-kletterhalle_0208-7.jpg
  • dav-kletterhalle_0208-6.jpg
  • dav-kletterhalle_0208-2.jpg

News